Österreichischer Hapkido Fachverband

Austrian Hapkido Association

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter

You need to upgrade your Flash Player to version 10 or newer.


Bericht: Trainingslager 2012

Von: admin 28. August 2012 5 Kommentare
Von 11.8. - 15.8. war es dieses Jahr wieder soweit - Sommertrainingslager - heuer wurde wieder in Österreich trainiert, genauer gesagt im Yspertal (NÖ). Fünf anstrengende aber erfahrungsreiche und tolle Tage. Samstag 11.8. - War unser Anreisetag, nachdem alle Teilnehmer gegen 13:00 eingetroffen sind und sich jeder sein Zimmer gesucht hat gabs auch schon die erste Trainingseinheit. Langstock stand gleich mal am Programm. Meister Gernot erklärte und zeigte eine Langstockform, die nach einigen Versuchen von allen halbwegs flüssig trainiert wurde. Danach zeigte Meister Tom einige Tricks wie man besser mit dem Langstock umgehen kann. Auch hier funktionierten bei so manchen nach kurzer Zeit schon schwerere Bewegungen mit dem Langstock (z.B. die verkehrte 8 mit hochwerfen des Langstocks). Danach ließen wir den ersten Tag im Camp bei Tischtennis, Billard oder Tischfussball ausklingen. Sonntag, 12.8. - Das auch die Langschläfer unter uns trainieren können wurde die erste Trainingseinheit am Sonntag auf 10:00 Uhr gelegt. Meister Kurt erklärte einige Würfe und Hebel etwas genauer und wir feilten am Feinschliff der Techniken. Nach dem Mittagessen stand wieder eine Langstockeinheit auf dem Plan. Meister Gernot zeigte eine weitere aber diesmal komplexere Langstockform und wir übten diese fleißig. Die letzte Trainingseinheit leitete Meister Georg - Bal-tschagi stand am Programm:
Nach einem gewohnten Georg Aufwärmen ging es zum ersten Mal während des Trainingslagers zu einem spezialisierten Bal-tschagi Training über. Von den Standardkicks über zweibeinige Kickkombinationen war das Training definitiv hinsichtlich der Verbesserung bereits bekannter, aber sicherlich auch im Hinblick auf neue, bisher unbekannte Kicks und Kombinationen sehr interessant und zählt meiner Meinung nach zu einem der besten Trainings der Woche. (Stefan Lang)
Montag, 13.8. - Vormittag Training, Nachmittag frei! Da diesmal am Nachmittag kein Training statt fand, gabs am Vormittag zwei Trainingseinheiten. Die erste Einheit startete mit einer kurzen Meditationsübung von Meister Gernot. Danach wurde die Kub-Techniken vertieft. Bei der zweiten Vormittagseinheit zeigte uns Meisterin Uschi Techniken mit dem Fächer zuvor gab es aber ein etwas intensiveres Aufwärmen. Den Nachmittag verbrachten einige am See und ein paar wanderten die Ysperklamm durch. Dienstag, 14.8. - Diesmal startete der Vormittag mit Gumdo-Training, es konnte jedoch auch Hapkido trainiert werden, dort stand Bal-tschagi und Kub-Techniken auf dem Programm. Der Nachmittag startete mit einem Bodenkampftraining von Meister Tom:
Montag Nachmittag übten wir uns unter Meister Toms Anleitung im Bodenkampf. Während wir zu Beginn noch wild in Zweiergruppen durcheinander tobten, um unsere körperlichen Grenzen auszutesten, konnten wir am Ende dieser Trainingseinheit einige neue Techniken zu unserem Repertoire zählen (Bernadette Egger).
Nach dem Bodenkampftraining stand ein Powertraining von Monika auf dem Programm:
Monikas Powertraining machte seinem Namen alle Ehre. Nach einem kurzen, vorerst noch harmlosem Aufwärmen ging es schnell zur Sache, der Todessprint über den Sportplatz aber für alle die noch mehr wollten blieb eine Zweite Runde sprinten nicht aus. Nachdem spätestens jetzt jeder die Folgen der Sprints spürte ging es noch mit einer Kick-Session unter härtesten Bedingungen, abermals mit Sprints weiter. Alles in allem ein extrem gelungenes Powertraining wo sicherlich auch der ausdauernste Teilnehmer am Ende an seine Grenzen getrieben wurde (Stefan Lang).
Mittwoch, 15.8. - Das letzte Training leitete Meister Tom:
Das vom Tom geleitete letzte Training der 5 Tage trieb jeden der Teilnehmer noch ein letztes Mal an seine körperlichen Grenzen. Nach einem sehr beinfokusiertem aufwärmen ging es über zu anspruchsvollen einbeinigen wie auch zweibeinigen Trittkombinationen die den Beinen das letzte bisschen vorhandene Energie abverlangten. Direkt im Anschluss folgte Kicktraining mit Pratzen wo abermals anspruchsvolle Kombinationen getreten wurden. Die gemeinschaftlichen Kniebeugen im Kreis beendeten das letzte Training und der Muskelkater am nächsten Tag war garantiert (Stefan Lang).
Danach ließen wir das Trainingslager noch bei einem gemeinsamen Mittagessen ausklingen und dann ging es ab nach Hause. Das Trainingslager hat uns wieder viel Freude bereitet und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr. Fotos werden bald online gestellt (es sind so viele geworden und wir sind noch am aussortieren). euer Patrick tweet this

5 Responses so far.

  1. Christian sagt:

    Toller Artikel …. jedoch bin ich mir nicht sicher ob wirklich durch die „Vogelgesangklamm“ gewandert wurde 😉
    mfg
    Christian

  2. admin sagt:

    Stimmt, war nicht die vogelgesangklamm 🙂 wurde schon geändert…

    Patrick

  3. Roland sagt:

    Titelbild vom Bericht:

    „Headcut – Alex“ 😀

  4. carina sagt:

    Vui guad! 🙂
    (sei net ima sou hagli schneckal ;-))

  5. Christian sagt:

    @Patrick: „Ysperklamm“!


  • Infos EM 2013
  • Daehan Minguk Hapkido Europe